Was bedeutet TaraDevi?

Tara Devi bedeutet „verehrungswürdige Göttin Tara“ und bezieht sich auf die tibetische Schutzgöttin Tara. Tara wird als weiblicher Buddha verehrt und symbolisiert Mitgefühl, Weisheit und ein langes gesundes Leben.

Tara hat mich dazu inspiriert, mein Angebot speziell an Frauen zu richten; nicht zuletzt, da in Asien traditionell Frauen nur von Frauen behandelt werden.

In der altindischen und tibetischen Naturheilkunde sind Yoga und Meditation integraler Bestandteil einer bewussten und ganzheitlichen Lebensweise.
Die positiven Wirkungen von Yoga und Meditation auf unser psychisches Gleichgewicht und körperliche Gesundheit haben sich in den letzten Jahren durch wissenschaftliche Langzeitstudien bestätigt. Vor allem die auf der Achtsamkeitspraxis beruhenden Methoden zur Stressreduktion und Förderung einer bewussten und erfüllten Lebensweise gewannen in den letzten Jahrzehnten immer mehr Anerkennung und Akzeptanz.

Ayurveda, „Das Wissen vom langen Leben“, hat seine Wurzeln in Indien. Mit dem Buddhismus gelangte die Jahrtausende alte Heilkunst nach Sri Lanka und später auch ins ferne Tibet, wo sie die tibetische Medizin grundlegend beeinflusste. Unter dem Motto „Dem Leben mehr Jahre, den Jahren mehr Leben schenken“ geht Ayurveda auf unseren natürlichen Alterungsprozess ein. Hierzu enthalten die ayurvedischen Schriften ein umfassendes Wissen über die Vermeidung von Krankheiten und die Revitalisierung unserer geistigen und körperlichen Lebenskräfte durch entsprechende Massageanwendungen und ayurvedische Lebensweise.

Mein ausgewähltes Yoga-, Meditations- und Ayurveda-Angebot bietet die Möglichkeit, auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche einzugehen. In persönlicher und entspannter Atmosphäre können Sie Abstand von den Belastungen des Alltags gewinnen, zu sich selbst finden und neue Energie schöpfen, um vital und gesund zu bleiben.